Fangfrisch in die blaue Packung: Wie der Fisch zum iglo Stäbchen wird

Seit nun mehr 55 Jahren sind iglo Fischstäbchen sprichwörtlich in aller Munde. Kein Wunder, denn dank der direkten Verarbeitung der Fische nach dem Fang, erhalten die knusprigen Stäbchen ihren einzigartigen leckeren Geschmack.

Seit dem Start der Produktion haben sich die leckeren Stäbchen kaum verändert: 100 Prozent saftige Fischfilets und die einzigartige iglo Goldknusperpanade werden zu den allseits beliebten Fischstäbchen. Die Verarbeitung beginnt direkt auf den Fangschiffen. Dort werden die frisch gefangenen Alaska-Seelachse sorgfältig filetiert, in Blockform geschichtet und bei minus 40 Grad tiefgefroren. Direkt nach der Ankunft im Hafen werden die Fischblöcke in die Fabrik geliefert. Dort werden Sie in mehreren Schritten zu einzelnen Fischstäbchen zerteilt. Aber erst die nun folgende Panade verleiht ihnen ihr typisches Aussehen. Anschließend brutzeln die Stäbchen kurz in reinem Rapsöl, um später bei der Zubereitung in der Pfanne oder im Backofen noch knuspriger zu werden. Zu guter Letzt werden die Packungen auf Paletten verpackt und bei minus 30 Grad im eiskalten Kühlhaus gelagert. Von dort werden sie dann zu den Supermärkten geschickt.

Die Lust der Deutschen auf iglo Fischstäbchen ist auch nach mehr als fünf Jahrzehnten ungebrochen. Täglich produziert das iglo Werk in Bremerhaven so viele Fischstäbchen, dass sie aneinander gereiht fast durch ganz Deutschland reichen. Anders gesagt: Täglich werden so viele Fischstäbchen produziert, dass sie der Strecke von Bremerhaven an der Nordsee nach Regensburg in Bayern entsprechen. Dies sind sage und schreibe 700 Kilometer. Im Jahr könnte iglo seine Fischstäbchen-Bahn also sechsmal um den gesamten Erdball reihen.

Presseinformation

Unter dem Hashtag #1959BisHeute erfahren Sie weitere interessante Fakten rund um iglo Fischstäbchen. Weitere Informationen zu iglo finden Sie unter www.iglo.de sowie unter www.facebook.com/blubbclub.

Über iglo Deutschland: 
Die iglo GmbH ist in Deutschland und Europa eines der führenden Markenunternehmen in der Lebensmittelbranche. Unter dem Motto „So schmeckt das Leben“ bietet iglo Verbrauchern täglich kulinarische Inspiration für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, gepaart mit exzellentem Geschmack und hohem Nährwertanspruch. iglo entwickelt regelmäßig neue leckere Rezeptideen für Groß und Klein. Zu den erfolgreichsten Produkten der iglo GmbH zählen iglo Fischstäbchen und iglo Rahm-Spinat. iglo ist seit 1959 im deutschen Tiefkühlsegment tätig und Markenmarktführer in den Bereichen Gemüse und Fisch. Die iglo GmbH ist Teil der iglo Group, die unter der Marke iglo sowie ihrem britisch-irischen Pendant Birds Eye und dem italienischen Pendant Findus in derzeit 17 Ländern Tiefkühlprodukte vertreibt. Die Produkte entsprechen höchsten Qualitätsstandards, werden auf nachhaltige und sozialverträgliche Weise hergestellt und ernte- bzw. fangfrisch tiefgefroren. Sitz der Gesellschaft ist Hamburg, Produktionsstandorte in Deutschland sind Reken im Münsterland und Bremerhaven.

Über die iglo Group: 
Die iglo Group ist eines der führenden europäischen Markenunternehmen in der Lebensmittelbranche. Ihre modernen Produktklassiker sind seit mehr als 50 Jahren aus dem Leben der Verbraucher nicht mehr wegzudenken. Das Unternehmen bietet seinen Kunden schmackhafte Produkte an – für jede Mahlzeit und jeden Tag. Unser Anspruch ist es, unser Wissen und Können auszuschöpfen, um „better meals together“ zu liefern. Die Produkte werden ernte- bzw. fangfrisch tiefgefroren und behalten so ihren Geschmack und Nährwert. Tiefkühlprodukte tragen dazu bei, dass weniger Lebensmittel verschwendet werden. Diese spezifischen Eigenschaften bergen ein großes Potenzial für Innovationen, mit dem wir Verbrauchern die besten Zutaten für schöne und gesellige Genussmomente servieren. Die Kernmarken der iglo Group, iglo, Birds Eye und Findus (Italien) stehen für hohe Qualität und besten Geschmack von Speisen. Großbritannien, Italien, Deutschland und Österreich sind die größten Absatzmärkte der iglo Group und tragen zu etwa 85 Prozent des Umsatzes bei.

Fangfrisch in die blaue Packung (PDF)

Pressekontakt: 

F&H Public Relations GmbH 
Sarah Bruchhäuser 
Brabanter Straße 4 
80805 München 
Tel.: 089/121 75-137 
Fax: 089/121 75-197 
iglo-presse@fundh.de 

iglo GmbH Timo Vollrath 
Osterbekstraße 90c 
22083 Hamburg 
Tel.: 040/18 02 49-241
Fax: 040/18 02 49-130 
timo.vollrath@iglo.com