Seite teilen

Der lachende Astronaut

Der lachende Astronaut
Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
Schwierigkeitsgrad

Zutaten

  • 8
  • 225 g Rahm-Spinat
    Rahm-Spinat
  • 1 kg große Kartoffel(n)
  • 3 Eier
  • 2 Kiwis
  • 2 Bananen
  • Feldsalat
  • 4 Cocktailtomaten
  • 4 TL Öl
  • 4 EL Speisestärke
  • Salz
  • Muskatnuss

Zubereitung

  1. 2 Eier mit dem Eierpiekser vorsichtig an der runden Seite einstechen. Die Eier behutsam in einen Topf legen und so viel warmes Wasser in den Topf füllen, bis die Eier mit Wasser bedeckt sind. Den Topf auf den Herd stellen. Die Herdplatte zuerst auf starke Hitze und-wenn das Wasser blubbernd kocht-auf mittlere Hitze stellen. Nach insgesamt 15 Minuten sind die Eier hart gekocht.
  2. Inzwischen den Rahm-Spinat in einen Topf füllen und bei schwacher Hitze auftauen. Mehrmals umrühren, damit nichts anbrennt. Ist der Spinat aufgetaut, den Topf vom Herd nehmen.
  3. Den Backofen auf 225 Grad stellen und 5 Minuten vorheizen. Die Fischstäbchen tiefgefroren auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und auf der mittleren Schiene des Backofens etwa 15 Minuten backen. Sind die Fischstäbchen fertig, den Backofen ausstellen und die Stäbchen im Ofen lassen, bis alle Rösti gebraten sind.
  4. Die Kartoffeln mit einem Sparschäler schälen, waschen und auf der Gemüsereibe grob in eine Schüssel raspeln. Achtung: Die Reibe hat scharfe Kanten! Bittet einen Erwachsenen, den jeweils letzten Kartoffelrest zu reiben. Oder reibt 2 bis 3 Kartoffeln mehr und werft die kleinen Reststücke weg. 1 rohes Ei aufschlagen und mit dem Spinat, 1 TL Salz, 1 Prise Muskat-das ist die Menge, die man zwischen Zeigefinger und Daumen aufnehmen kann-und der Speisestärke zu der Kartoffelmasse geben. Alles verrühren.
  5. Sind die 15 Minuten für die Eier um, den Topf vom Herd nehmen und ins Waschbecken stellen. Etwa 1 Minute lang kaltes Wasser dazulaufen lassen, um die Eier abzuschrecken. Die Eier schälen, in Scheiben schneiden und für die spätere Dekoration zur Seite legen.
  6. Für jede Rösti 1 TL Öl in eine Pfanne geben und verteilen. Die Herdplatte auf mittlere Hitze einstellen. Bei der ersten Rösti etwa 3 Minuten warten, damit sich die Pfanne und das Öl erwärmt haben. Mit einer Kelle etwa ein Viertel vom Rösti-Teig in die Pfanne füllen und diesen mit der Kelle in eine runde Form bringen.
  7. Die Rösti braten. Ist die untere Seite fest und knusprig, die Rösti mit einem Pfannenwen-der auf die andere Seite drehen. Die fertige Rösti zum Warmhalten zu den Fischstäbchen in den Backofen stellen. Dann die restlichen 3 Rösti mit je 1 TL Öl braten.
  8. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die Kiwis mit einem Sparschäler schälen und in jeweils 4 Scheiben schneiden. Die Bananen schälen und der Länge nach halbieren. Den Feldsalat gründlich waschen und auf einem Küchentuch trocknen lassen. Sind alle Rösti fertig, diese auf 4 große Teller verteilen und die Fischstäbchen, den Feldsalat und das Obst wie auf dem großen Bild anrichten. Dazu gibt's für jeden ein Glas Wasser.
  9. Tipp: Wem die Banane zusammen mit dem Rösti nicht so gut schmeckt, der legt sie erst mal an den Rand und isst sie dann zum Nachtisch.
Serviertipp

So kocht eine Gruppe von 20 Kindern:
Teilen Sie die Kinder in fünf Teams ein. 2 Kinder kümmern sich um die Eier - Schritte 1 und 5. 2 Kinder bereiten den Rahm-Spinat zu-Schritt 2. 2 Kinder backen die Fischstäbchen. So beaufsichtigt jedes ein Blech mit 20 Stäbchen-Schritt 3. 12 Kinder bilden das Rösti-Team und arbeiten nach den Schritten 4, 6 und 7. Und 2 Kinder-Schritt 8.