Seite teilen
Rezept teilen

Fischstäbchen mit Wasabi-Püree

Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
'
Kochzeit
4
Anzahl Personen

Zutaten

  • 30 Stk
  • 80 g Petersilie
    KraeuterBecher_Petersilie_20170112
  • 2 TL Sambal Oelek
  • 300 g Milch
  • 1,2 kg Kartoffeln
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 600 g Salatgurke(n)
  • 12 TL Sherry-Essig
  • 6 TL Zucker
  • 1 Bund Koriander
  • 2 TL Wasabipulver
  • 300 g Karotten

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, würfeln und etwa 15 Minuten in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit Backofen mit Backblech (mittlere Schiene) auf 225 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Fischstäbchen tiefgefroren auf das Backblech geben und 13-15 Minuten backen, dabei einmal wenden.
  2. Gurke und Karotten schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Essig mit 80 ml Wasser, Zucker und etwas Salz aufkochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Koriander fein hacken und mit Sambal Oelek unter das Dressing rühren. Gurken- und Karottenscheiben damit übergießen.
  3. Kartoffeln abgießen, mit einem Stampfer zerdrücken und warme Milch und Petersilie unterrühren. Wasabipulver mit 2 TL Wasser zu einer glatten Paste rühren, unter das Püree mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit noch etwas Wasabi nachwürzen.
  4. Kartoffelpüree mit Fischstäbchen auf Tellern anrichten und Gurkensalat dazu servieren.
Seite teilen
Rezept teilen