Seite teilen
Rezept teilen

Havelzander auf Gerstenrisotto im Kohlrabisud

Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
'
Kochzeit
4
Anzahl Personen

Zutaten

  • 2 Kohlrabi
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Muskat
  • Salz & Pfeffer
  • 3 EL Butter
  • 120 g Gerstengraupen
  • 1 Tomate(n)
  • 1/4 Knoblauchzehe(n)
  • 4 Stk Zanderfilets mit Haut
  • Meersalz

Zubereitung

  1. Kohlrabi:
    Aus Kohlrabiblättern mit Gemüsebrühe in 20 Min. einen Sud kochen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Knollen schälen, in 1 cm große Würfel schneiden 5 Min. in Salzwasser abkochen und in Butter wenden.
  2. Gerstenrisotto:
    Tomate enthäuten und entkernen. Tomatenfleisch würfeln und bei Seite stellen. Kerne und Saft pürieren, Knoblauch reiben. Gerstengraupen im Tomatenpüree mit Knoblauch, Salz und Pfeffer 15 Min. weich kochen. Mit Butter sämig rühren.
  3. Zander:
    Zander auf der Hautseite in Butter kross braten, umdrehen und nur noch glasig nachziehen lassen.
  4. Gerstenrisotto in einem tiefen Teller im Ring anrichten. Kohlrabiwürfel darauf bauen. Ring vorsichtig abziehen. Zander aufsetzen und mit grobem Meersalz würzen. Mit Tomaten-Concassée ausdekorieren. Anschließend heißen Kohlrabisud angießen.
Seite teilen
Rezept teilen