Seite teilen
Rezept teilen

Holsteiner Fischpfanne mit Spargel, Krabben und Schnittlauchrahm

Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
'
Kochzeit
4
Anzahl Personen

Zutaten

  • 2 Packung(en)
  • 2 EL Schnittlauch
  • 600 g Kartoffeln
  • 150 g Nordseekrabbenfleisch
  • 250 g grüner Spargel
  • 60 g Butter
  • 4 EL Öl
  • 1/2 Bund Kerbel
  • 150 g Saure Sahne
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen und in Salzwasser etwa 15 Minuten garen. Inzwischen die Schollen waschen und trocken tupfen. Werden tiefgefrorene Schollenfilets verwendet, diese nach Packungsangaben auftauen.
  2. Backofen auf 140 Grad Umluft vorheizen. In einer Pfanne zwei Esslöffel Öl erhitzen. Schollenfilets salzen und darin von jeder Seite kurz und kräftig anbraten. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, jeweils einige Butterflöckchen darauf geben und 10-15 Minuten garen.
  3. Spargel putzen und jede Stange schräg in drei bis vier Stücke schneiden. Restliche Butter in einer großen Pfanne aufschäumen lassen und die Spargelstücke darin bei geringer Hitze unter mehrmaligem Wenden bissfest braten. Kartoffel abgießen, halbieren und zum Spargel geben. Einige Minuten mitbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Kerbelblätter grob schneiden und mit den Krabben mischen. Saure Sahne mit dem Schnittlauch verrühren.
  5. Schollenfilets herausnehmen und ggf. filetieren. Krabben kurz vor dem Servieren unter die Kartoffeln und den Spargel heben, die Schollenfilets darauf anrichten und mit etwas Fleur de Sel bestreuen. Den Schnittlauchrahm darüber geben.
Seite teilen
Rezept teilen