Seite teilen
Rezept teilen

Spinat-Blätterteig-Strudel mit frischem Feldsalat

Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
Schwierigkeitsgrad
'
Kochzeit
4
Anzahl Personen
Schwierigkeitsgrad

Zutaten

  • 4 EL Balsamicoessig
  • 4 EL Gemüsebrühe
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 150 g Feldsalat
  • 1 Rolle(n) gekühlter Blätterteig 275 Gramm
  • 300 g
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • 2 EL Salatkräuter
    KraeuterBecher_Salatkraeuter_20170112
  • Salz
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2-3 feste Tomaten

Zubereitung

  1. Blattspinat einmal aufkochen. Blätterteig ausbreiten, Semmelbröseln aufstreuen. Spinat darauf verteilen, dabei an den Längsseiten einen schmalen und an einer Schmalseite einen breiten Rand frei lassen.
  2. Tomaten entkernen und fein würfeln, auf den Spinat streuen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den Blätterteig von der bis an den Rand mit Spinat bestrichenen Schmalseite aus aufrollen. Den Strudel mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech heben, die Seiten ein wenig zusammendrücken.
  4. Mit verquirltem Eigelb bestreuen und mit Sesam bestreuen, bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.
  5. Salatkräuter mit Salz, Pfeffer, Senf und Essig verquirlen, das Öl darunter schlagen. Brühe einrühren, das Dressing abschmecken und den Salat darin wenden.
  6. Strudel und den Salat zusammen anrichten.
Serviertipp

Gut schmeckt der Strudel auch, wenn Sie 100 g feine Schinkenwürfel zusammen mit den Tomaten aufstreuen.

Seite teilen
Rezept teilen