Seite teilen
Rezept teilen

Spinatkroketten

Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
'
Kochzeit
4
Anzahl Personen

Zutaten

Zubereitung

  1. Rahm-Spinat auftauen lassen.
  2. Die Brühe aufkochen, den Reis hineingeben und ihn zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Min. quellen lassen. Unter den noch warmen Reis den Rahm-Spinat rühren.
  3. Eier mit einer Gabel verquirlen und den Feta zerbröckeln. Beides mit dem Parmesan und dem Knoblauch-Duo in die Reismasse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.
  4. Hände mit Wasser befeuchten und die Reismasse portionsweise zu daumenlangen und ingefähr daumendicken und daumenlangen Röllchen formen. Die lege ich auf eine Platte und stelle sie kalt (höhö, Agent Feldbusch schlägt wieder zu!), ca. 30 Min, am besten eiskalt - in das Gefriergerät.
  5. Los Panados (oder so ähnlich): Jetzt muss ich Semmelbrösel, Mehl und Eier auf verschiedene Teller verteilen und die Eier verquirlen. Die Kroketten in ein wenig Mehl wälzen, in die Eier tauchen und dann mit den Semmelbröseln panieren. Rein mit ihnen in reichlich heißes Öl und ausbacken, herrlich goldgelb und knusprig. Damit sie das überschüßige Fett abgeben, lasse ich sie noch kurz auf Küchenpapier abtropfen. Dazu gibt´s ne scharfe Tomatensalsa (aus dem Glas) und eine süß-pikante Minz-Jogurtsauce (ganz einfach: Naturjogurt mit ein bisschen frischer Minze vermengen und mit Honigm Salz und Peffer abschmecken ¿ das iss es).
Serviertipp

Dazu prickelt´s im Glas mit einem kühlen Cava-Sekt.

Seite teilen
Rezept teilen