Seite teilen
Rezept teilen

Vegane Spinat-Tofu-Pfanne

Zubereitungszeit
'
Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
'
Zubereitungszeit
'
Kochzeit
4
Anzahl Personen

Zutaten

  • 20 g Ingwerwurzeln
  • 2 mittelgroße rote Paprikaschoten
  • 1 Päckchen Tofu
  • 500 g Broccoli
  • 3 Lauchzwiebel(n)
  • 3 EL Sesamöl
  • 80 ml Teriyaki-Sauce
  • 1 Päckchen Veganer Spinat mit Alpro
    iglo_Produkte_Spinat_mit_Alpro
  • 2 Stiel(e) Koriander
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Ingwer schälen und fein reiben. Paprika halbieren, putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Tofu in Würfel schneiden. Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen teilen.
  2. In einer weiten Pfanne Sesamöl erhitzen. Tofu darin ca. 5 Minuten anbraten. Mit 70 ml Teriyaki-Soße ablöschen. Kurz rühren und herausnehmen. Pfanne erneut erhitzen. Ingwer und Paprika 4–6 Minuten andünsten. Brokkoli zufügen und weitere ca. 5 Minuten dünsten. Spinat hineingeben aufkochen und ca. 8 Minuten köcheln lassen.
  3. Inzwischen Zwiebeln schälen, halbieren und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Pilze säubern, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein schneiden. Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Champignons darin ca. 5 Minuten braten. Zwiebeln und Knoblauch zufügen und weitere ca. 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. die Hälfte der Petersilie unter die Pilze mischen.
Seite teilen
Rezept teilen