Seite teilen
Rezept teilen

Vulkanausbruch am Strand

Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
'
Kochzeit
4
Anzahl Personen

Zutaten

Zubereitung

  1. Einen Topf mit 1,5 Liter warmem Wasser füllen. Einen Teelöffel Salz hineingeben. Die Kartoffeln mit dem Sparschäler schälen, in kleine Stücke schneiden und in den Topf legen. Den Kartoffeltopf auf den Herd stellen. Die Herdplatte zuerst auf höchste Temperatur und - wenn das Wasser blubbernd kocht - auf mittlere Temperatur einstellen. Nach etwa 15 Minuten sind die Kartoffeln fertig.
  2. Einen Topf mit 1,5 Liter warmem Wasser füllen. Einen Teelöffel Salz hineingeben. Die Kartoffeln mit dem Sparschäler schälen, in kleine Stücke schneiden und in den Topf legen. Den Kartoffeltopf auf den Herd stellen. Die Herdplatte zuerst auf höchste Temperatur und - wenn das Wasser blubbernd kocht - auf mittlere Temperatur einstellen. Nach etwa 15 Minuten sind die Kartoffeln fertig.
  3. In einen Topf 125 Milliliter warmes Wasser füllen, die tiefgekühlten Erbsen dazugeben und auf einer Herdplatte bei mittlerer Temperatur etwa 8 Minuten garen. Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt.
  4. 4 Teelöffel Öl in eine Pfanne geben. Die Herdplatte auf höchste Temperatur einstellen. Etwa 1 Minute warten, damit sich die Pfanne und das Öl erwärmt haben und dann die Hitze auf mittlere Stufe einstellen. Die Chicken Sticks in die Pfanne legen und etwa 7 Minuten goldbraun braten. Die Sticks in dieser Zeit zweimal mit der Zange wenden.
  5. Mit einer Gabel testen, ob die Kartoffeln gar sind: Die Gabel muss die Kartoffel ganz leicht durchpieken können. Die Kartoffeln in einen Durchschlag oder Sieb abgießen und wieder in den Topf geben.
  6. Die Kartoffeln mit dem Stampfer fein zerdrücken. Die Milch mit einem Schneebesen oder einem großen Löffel nach und nach unter das Püree rühren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Zum Schluss Kartoffelpüree, Chicken Sticks, Erbsen und Tomatensoße wie auf dem Bild anrichten. Dazu gibt es für jeden ein Glas Saft, zum Beispiel Apfelsaft.
Serviertipp

So kocht eine Gruppe von 20 Kindern:
Teilen Sie die Kinder in vier Teams ein. Zehn Kinder kümmern sich um die Kartoffeln. Dieses Team kocht nach den Bildern und Texten mit den Nummern 1, 5 und 6 - erkennbar am orangen Bildrand. Zwei Kinder bereiten die Tomatensoße zu - Bild 2 mit dem roten Rand. Drei Kinder kochen die Erbsen - Bild 3 mit dem grünen Rand. Fünf Kinder braten - wenn möglich jeder mit einer eigenen Pfanne - die Chicken Sticks. Für sie gilt das Bild 4 mit dem blauen Rand.

Und für das Erbsen-Team gibt es noch eine Extra-Aufgabe: Klar, iglo Erbsen sind super praktisch. Sie sind bereits von den Schoten befreit. Das spart dem Koch viel Arbeit. 1,5 Kilogramm Erbsen - das sind zum Beispiel 5 iglo Packungen -werden für 20 Portionen gebraucht. 4 und vielleicht noch eine halbe Packung können gern aus der Tiefkühltruhe kommen. Aber die restlichen Erbsen werden - wenn es die Saison möglich macht - aus den Schoten herausgelöst. So sehen die Kinder, wie geschützt die Erbsen auf dem Feld wachsen und wie viel Arbeit die kleinen grünen Burschen machen, bevor sie fix und fertig aus der Packung kommen.

Seite teilen
Rezept teilen