Seite teilen
Rezept teilen

Wirsingroulade mit Seelachs, Garnelen und Mango-Blattspinat

Wirsingroulade mit Garnelen
Kochzeit
'
Anzahl Personen
4
Schwierigkeitsgrad
'
Kochzeit
4
Anzahl Personen
Schwierigkeitsgrad

Zutaten

Zubereitung

  1. Seelachs und Garnelen jeweils in einem Sieb ca. 30 Minuten auftauen.
  2. In der Zwischenzeit den Wirsingkohl putzen, waschen und 10-12 äußere, große Wirsingkohlblätter ablösen. Kohlblätter portionsweise in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten garen, herausnehmen, in kaltem Wasser abschrecken. Die Mittelrippen flach schneiden, große Blätter evtl. halbieren. Übrigen Wirsingkohl anderweitig oder als zusätzliche Gemüsebeilage verwenden.
  3. Mango schälen, Kern entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Die Hälfte der Garnelen grob schneiden. Die übrigen Garnelen, einen halben Becher Zwiebel-Duo, Petersilie und Dill mit einem Universalzerkleinerer fein pürieren. Mit der Hälfte der Sahne, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Die geschnittenen Gourmet Garnelen unterheben.
  5. Die Wirsingblätter ausbreiten, das untere Drittel mit der Fischfüllung bestreichen, dabei ca. 1 Zentimeter Platz zum Rand lassen. Den Seelachs längs halbieren und darauf verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Die Seiten des Wirsingsblattes über die Füllung klappen und aufrollen. Mit Küchengarn festbinden. In eine gefettete Auflaufform legen und im Ofen bei 160 Grad 25 Minuten garen.
  6. In der Zwischenzeit die andere Hälfte vom Zwiebel-Duo und Knoblauch-Duo in einer Pfanne anschwitzen, gefrorenen Blattspinat hinzugeben und erhitzen. Mangowürfel und den Rest der Sahne hinzugeben. Erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit der Wirsingroulade servieren.
Serviertipp

Dazu passt hervorragend ein Kartoffelpüree. Wer es schnell mag oder auch keinen Mixer hat, kann die Garnelen auch einfach mit einem Messer ganz fein hacken.

Seite teilen
Rezept teilen