Die Vorteile von tiefgekühltem Gemüse

Obst und Gemüse sind zu jeder Jahreszeit wichtiger Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Obst- und Gemüsesorten haben regionale Saison und da werden einige Sorten zu bestimmten Jahreszeiten rar in der Obst- und Gemüseabteilung. Eine hervorragende und sogar bessere Alternative kann dann tiefgekühltes Obst und Gemüse sein.
Damit kann man jeder Zeit im Supermarkt zu seinem Lieblingsgemüse in der gefrorenen Variante greifen und die Vorteile von Gemüse zu jeder Jahreszeit genießen. In diesem Artikel wird erklärt, ob tiefgekühltes Gemüse genauso viele Nährstoffe hat wie frisches Gemüse und welche Sorten zu welcher Zeit besser gefroren gekauft werden sollten.
Buntes Gemüse in weißer Schale

Vitamine in tiefgekühltem Gemüse

Zum Thema Vitamine in tiefgekühltem Gemüse gibt es viele verschiedene Meinungen. Die Standpunkte gehen dabei weit auseinander: Einige meinen, dass mehr Vitamine in tiefgekühltem Gemüse stecken, andere hingegen glauben, dass fast keine Nährstoffe in der gefrorenen Variante vorhanden sind. Ein besonders wichtiger Faktor für den Erhalt von Nährstoffen ist das angewandte Verfahren. iglo schockfrostet das frische Gemüse direkt nach der Ernte vom Feld. Dieses spezielle Verfahren sorgt dafür, dass alle Mikronährstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die Frische und Farbe erhalten bleiben, das Gemüse aber gleichzeitig auch lange haltbar und gut portionierbar ist. Zum Teil können auf diese Weise sogar mehr Nährstoffe erhalten werden als bei manchen unverarbeiteten Produkten, da das Gemüse nicht weiter reift und den Transport meist deutlich besser übersteht. Damit die Vitamine und Mineralien auch die Zubereitung überstehen, ist es ebenfalls sehr wichtig das Gemüse nicht zu heiß und in zu viel Wasser zuzubereiten. Denn auch auf diese Weise geht ein Teil der wichtigen Nährstoffe in das Kochwasser über oder werden durch die Hitze zerstört.
Einzelne Spinatblätter auf grünem Holz

Gemüse nicht nur in der Saison

Leider wachsen die meisten Gemüsesorten in unseren Breitengraden nicht zu jeder Jahreszeit. Trotzdem ist es sehr wichtig, den Körper auch im Winter mit einer ganzen Palette an Nährstoffen zu versorgen, damit das Immunsystem für die kalte Jahreszeit gestärkt wird. Ein bedeutender Vorteil von Tiefkühlgemüse ist, dass man seine Lieblingssorte das ganze Jahr über genießen kann. Die lange Haltbarkeit der tiefgekühlten Produkte sorgt dafür, dass Kohl auch im Sommer oder Spinat auch im Winter genossen werden kann. Das macht die Ernährung deutlich abwechslungsreicher. So kann man mit verschiedenen Variationen auch seine Kinder von gesundem Essen begeistern und einen Grundstein für ein gesundes Leben der Liebsten legen.

Wer dennoch wissen möchte, wann bestimmte Gemüsesorten erntereif sind, findet auf der iglo Seite einen Überblick zu den Gemüsesorten. Während der Saison kann so frisches Gemüse genossen und in der übrigen Zeit tiefgekühltes Gemüse verzehrt werden.

Kürbis Mais und Kidney Bohnen in Schüssel

Der Vergleich zu frischem Gemüse

Im Vergleich zu frischem Gemüse schneidet tiefgekühltes Gemüse sehr gut ab. Neben den bereits erwähnten Faktoren der Vitamine und der Haltbarkeit ist die Zubereitung ein wichtiger Punkt. In der heutigen Zeit nimmt man sich leider immer weniger Zeit, um leckere und gesunde Mahlzeiten zu kochen. Darunter sollte aber nicht die eigene Gesundheit oder die der Familie leiden. Tiefkühlgemüse ist eine sehr gute Wahl, da es viele wichtige Nährstoffe bietet und die Zubereitung besonders schnell geht. Das liegt zum einen daran, dass das Gemüse vor dem Einfrieren blanchiert wird und sich so die Kochzeit verringert und zum anderen daran, dass alle Arbeiten wie das Waschen, Putzen und Schneiden des Gemüses bereits erledigt sind. So kann der Verzehr von gefrorenen Lebensmitteln eine deutliche Zeitersparnis bedeuten. Darüber hinaus lässt sich gefrorenes Gemüse ganz einfach in Portionen einteilen. Da man frisches Gemüse oftmals nur seiner ursprünglichen Form, wie zum Beispiel einem kompletten Kohlkopf kaufen kann, verdirbt – gerade in kleineren Haushalten – oft ein Großteil Teil des Gemüses. Tiefgekühlte Lebensmittel können den Einkauf deutlich effizienter gestalten und die Verschwendung von wichtigen Lebensmitteln reduzieren.

Rotkohlviertel wird zubereitet

Gemüsesorten, die sich besonders für die Tiefkühlung eignen

Einige Gemüsesorten eignen sich besonders gut, um tiefgekühlt gelagert zu werden. Dazu gehören vor allem verschiedene Kohlsorten. Rotkohl, Grünkohl und Wirsing sind optimal, da sie gut portioniert werden können und perfekt für die eisigen Temperaturen geeignet sind. Darüber hinaus ist Spinat ein sehr beliebtes Lebensmittel aus dem Gefrierfach. Das liegt vor allem daran, dass Spinat frisch in relativ großen Mengen gekauft werden muss, um eine Portion von dem Gemüse im gekochten Zustand zu bekommen. Außerdem verdirbt der frische Spinat relativ schnell. So ist es also deutlich einfacher, Spinat in verschiedenen Formen, in der praktischen Verpackung, im Gefrierfach zu haben. Auch Kräuter sind optimal für das Gefrierfach.

Wer sich für die speziellen Produkte interessiert, kann sich gerne auf der iglo Produktübersicht informieren.

Insgesamt ist Tiefkühlgemüse eine gute Alternative zu frischem Gemüse. Besonders in den Jahreszeiten, in denen es schwierig ist, regionales und frisches Gemüse zu bekommen, ist gefrorenes Gemüse sehr wertvoll. Auch kleinere oder Single-Haushalte können regelmäßig zu tiefgekühltem Gemüse greifen, um weniger Lebensmittel zu verschwenden.
Auf unserer Seite gibt es zahlreiche Ideen für Rezepte, wenn es im Alltag mal wieder schnell gehen muss. Wer sich für weitere Themen rund um Ernährung, Gesundheit und Gemüse interessiert, kann auf der iglo Übersichtsseite zum Thema Gemüse vorbeischauen.