Rotkohlpizza mit Ziegenfrischkäse und Datteln

Zubereitungszeit
'
Anzahl Personen
4
Rotkohlpizza mit Ziegenfrischkäse und Datteln

Zubereitungszeit
'
Anzahl Personen
4

Zutaten

42 
g 
Hefe
500 
g 
Mehl
Salz
2 
EL 
Olivenöl
80 
g 
Pancetta in Scheiben
100 
g 
Datteln ohne Stein
1 Packung (150 g) Ziegenfrischkäse
100 g Bergkäse
8 
Stiele Thymian
Mehl für Hände und Arbeitsfläche
Backpapier

Zubereitung

  1. Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl und 10 g Salz in einer Schüssel mischen. Aufgelöste Hefe und Öl zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes glatt verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

  2. Rotkohl und 2 EL Wasser in einen Topf geben. Zugedeckt bei schwacher Hitze auftauen lassen. Pancetta in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Datteln in Ringe schneiden. Ziegenfrischkäse glattrühren. Bergkäse grob reiben. Thymian waschen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen. Rotkohl in einem Sieb abtropfen lassen. Pancetta in Stücke brechen.

  3. Teig mit bemehlten Händen vierteln und auf bemehlter Arbeitsfläche zu 4 Kreisen (20–22 cm Ø) ausrollen. Je 2 Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Rotkohl kreisförmig auf die Teigkreise verteilen, dabei je einen Rand (ca. 1 cm) frei lassen. Frischkäse als Kleckse darauf geben. Datteln, Pancetta und Thymianblättchen, bis auf einige zum Garnieren, darüber streuen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) 15–20 Minuten backen. Pizzen aus dem Ofen nehmen, anrichten und mit übrigem Thymian garnieren.