Quinoa-Feta-Spinat-Bratlinge

Zubereitungszeit
'
Anzahl Personen
4
Quinoa-Feta-Spinat-Bratlinge

Köstliche Quinoa-Feta-Spinat-Bratlinge einfach selbst machen. Ganz ohne Fleisch dafür mit einer leckeren Soße aus Tahini, Zitrone und Knoblauch und viel frischem Salat.

Zubereitungszeit
'
Anzahl Personen
4

Zutaten

400 g Quinoa
200 g Feta
200 
g 
Blattspinat_iglo_Produkte
2 Eier
5-6 EL Semmelbrösel (ggf. etwas mehr)
1 TL Salz und Pfeffer
etwas Sonnenblumenöl
4 EL Tahini
4 EL Joghurt
1 Zitrone, der Saft
1 Knoblauchzehe, gepresst
80 g Gemischter Salat
4 Fladenbrote

Zubereitung

  1. Den Blatt Spinat natur nach Packungsbeilage zubereiten, gut ausdrücken und fein hacken. Quinoa in doppelter Menge Wasser kochen (mit ein wenig Salz). Vor der Weiterverarbeitung auskühlen lassen.

  2. Quinoa, Spinat und Ei in eine Schüssel geben. Den Feta mit den Händen darüber zerkrümeln. Salz, Pfeffer und Paprika hinzugeben. Paniermehl hinzufügen und das Ganze zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  3. Aus der Masse Kugeln formen und vorsichtig leicht platt drücken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Bratlinge goldbraun braten.
  4. Tahini, Joghurt, Zitrone, gepresster Knoblauch, Salz & Pfeffer zu einer Sauce verrühren. Die Bratlinge im Fladenbrot mit Salat und Tahinisoße servieren.