Patrick Seestern

Zubereitungszeit
'
Anzahl Personen
1

Wer sagt, dass man beim Anrichten auf dem Teller nicht ein wenig kreativ werden kann? Patrick Seestern aus knusprigen Fischstäbchen, Bulgur und vielem mehr sieht toll aus und schmeckt auch so!
Zubereitungszeit
'
Anzahl Personen
1

Zutaten

150 ml Gemüsebrühe
75 g Bulgur
1 TL Tomatenmark
1 Tomate
1 Bund Schnittlauch
4 Stiele Petersilie
Salz
1 EL Zitronensaft
2 Mini-Mozzarellakugeln
1 EL gemahlener Mohn
Backpapier

Zubereitung

  1. Brühe aufkochen. Bulgur und Tomatenmark zufügen, bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten quellen lassen. Bulgur in ein Sieb gießen und auskühlen lassen. Fischstäbchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 220 °C/ Umluft: 195 °C) 15–17 Minuten backen. Dabei nach ca. 10 Minuten wenden.
  2. Tomate waschen, putzen und würfeln. Schnittlauch und Petersilie waschen und trocken schütteln. Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Schnittlauch, bis auf einige Halme zum Garnieren, in Röllchen schneiden. Bulgur, Tomaten und Kräuter mischen. Bulgursalat mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
  3. Einige Schnittlauchhalme als „Seegras“ auf einen Teller geben. Fischstäbchen aus dem Ofen nehmen und mit der schmalen, langen Seite nach unten sternförmig auf den Teller legen. Bulgursalat in die Mitte geben und seesternförmig zwischen den Fischstäbchen verteilen. Mozzarellakugeln in Mohn wälzen und als „Augen“ auf den Seestern setzen. Einen gebogenen Schnittlauchhalm als Mund auf den Salat legen und servieren.
Was unsere Kunden darüber denken.
Bitte schreiben Sie eine Bewertung.
Ihre Angaben
*
*
Ihre Bewertung
Bewerten Sie das Rezept
*
*
Seien Sie der Erste , der dieses Produkt bewertet