Ahoi, Fischstäbchen- und Pizza-Fans!

Am 1. April wird aus Spaß köstlicher Ernst – nach über drei Jahren, vielen Twitter-Schlagabtäuschen und immer lauter werdenden Rufen nach der einen Fischstäbchen-Pizza ist es endlich so weit. Der Traum wird wahr: Dr. Oetker und iglo bringen die limitierte „Fischstäbchenpizza“ Ristorante Pizza Bastoncini di Pesce auf den Markt.

Hinter dem Namen „Pizza Bastoncini di Pesce“ verbirgt sich der knusprig-dünne Ristorante Boden, belegt mit fruchtiger Tomatensoße, einer Käsemischung aus Mozzarella und Edamer, Spinat und sechs goldgelben Original Käpt’n iglo Fischstäbchen.



Die Liebesgeschichte

Am 12. November 2018 forderte Twitter-User „Stullen-Andreas“, auf der Plattform als @An_dy_wand bekannt, zum ersten Mal die Fischstäbchen-Pizza von Dr. Oetker – und brachte damit den Stein ins Rollen. Die Fischstäbchenpizza entwickelte sich zum echten Herzensthema der Community und ist auf dem Twitter-Kanal von iglo und Dr. Oetker Pizza Deutschland seitdem nicht mehr wegzudenken. Unzählige Tweets, einen groß angelegten Aprilscherz im Jahr 2020 und diverse Presseberichte später, schafft es die Idee nun von Twitter direkt in die Tiefkühltruhen der Supermärkte – natürlich mit den originalen Glücklichmachern vom Erfinder persönlich: Käpt´n iglo!



Keine Fischstäbchen-Pizza bekommen?

Die auf Twitter geborene Produktidee, Ristorante Spinatpizza belegt mit sechs Original Käpt’n iglo Fischstäbchen, ist jedoch nur für kurze Zeit als limitierte Edition im Handel erhältlich. Aber keine Angst: Alle, die keine Pizza abbekommen haben oder einfach Hunger auf mehr haben, müssen nicht auf den kulinarischen Gaumenschmaus verzichten, in wenigen Schritten könnt ihr die #Fischstäbchenpizza ganz einfach selber machen. Das Rezept dazu findet ihr hier.

Und das Tolle am selbst machen ist: Das Rezept kann auch mit Brezel-Stäbchen, Backfischstäbchen, veganen Fischstäbchen oder anderen iglo Fischstäbchen individuell belegt und gebacken werden. So kommt jeder auf seine Kosten.



Selbst belegt mit ...