Gemeinsam reduzieren wir CO2e

Gemeinsam reduzieren wir CO2e

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Die Klimaentwicklung ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Was immer Menschen tun, verursacht Emissionen, die einen Einfluss auf unser Klima haben. Die Verringerung und Abschwächung der Auswirkungen des Klimawandels stehen im Mittelpunkt vieler Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung, einschließlich der Ziele 7, 12 und 13. Die Emissionen aus Lebensmittelsystemen sind einer der Hauptverursacher des Klimawandels. Es liegt in unserer gemeinsamen Verantwortung unser Handeln konsequent zu überprüfen, Transparenz zu schaffen und Maßnahmen zu ergreifen.  

      

 

Gemeinsam den Weg zur Klimaneutralität gestalten

Bereits 2015 haben wir in der Nomad Foods Unternehmensgruppe die ersten Schritte für eine Treibhausgasemissionen-Bilanzierung (THG) gemacht. Auf Basis von damals zehn Fabriken wurden erstmals Daten erhoben. Mittlerweile sind es in der Unternehmensgruppe 13 Produktionsstandorte in acht europäischen Ländern und eine Vielzahl von externen Lieferketten inkl. Logistik und Lagerung der Fertigwaren für unsere rund 1.000 Produkte. Die Berechnung der THG-Bilanzierung erfolgt nach Scope 1, 2 und 3 des THG-Protokolls.

Im Jahr 2019 wurden ganz klare CO2Äq-Ziele (CO2e) gesetzt: Wir wollen bereits ein gutes Stück vor 2050 klimaneutral werden. Um das zu erreichen, reduzieren wir jährlich unseren Anteil an Emissionen zum Wert von 2019. Als Grundlage für die Zielsetzung und Berechnung dienen uns wissenschaftsbasierte Ziele der Science Based Targets initiative (SBTi).

Um die konkreten Ziele auch transparent zu machen, werden nicht nur die gesamten Emissionen im Unternehmen erhoben, sondern wir beginnen nun auch mit der Zuordnung der Emissionen auf jedes einzelne Produkt. Wir laden alle ein, uns auf dem gemeinsamen Weg CO2e zu reduzieren zu begleiten.