Gesunde Fertiggerichte

Gesunde Fertiggerichte

Was sind eigentlich Fertiggerichte? Kurz gesagt handelt es sich um einen Oberbegriff für Gerichte, die bereits vorgekocht sind. Im Supermarkt findet man diese im Kühlregal, im Tiefkühler oder auch ungekühlt und kann sie dann zuhause in Minutenschnelle und ohne großen Aufwand zubereiten. Aufgrund der schnellen und bequemen Zubereitungsart heißen sie auch „Convenience Food“.

Viele Fertiggerichte haben zu Unrecht ein schlechtes Image. Weshalb wahrscheinlich einige Menschen der Meinung sind, dass ein vorgekochtes Gericht, das nur noch in den Ofen oder in die Mikrowelle geschoben werden muss, nicht gesund sein kann oder dass es viele Konservierungsstoffe und keine Nährstoffe mehr enthält. Das muss allerdings nicht so sein!

Die Bestandteile der iglo-Tiefkühl-Fertiggerichte werden schockgefrostet – das heißt: So gut wie alle Nährstoffe bleiben erhalten. Dank des aufgedruckten Nutri-Scores, den immer mehr iglo-Produkte tragen, kann jetzt auch jeder Kunde ganz einfach sehen, wie ein Gericht in Bezug auf die Nährwerte einzuordnen ist. Das iglo-Sortiment bietet damit auch im Convenience-Food-Sektor viele Möglichkeiten zu einer ausgewogenen Ernährung – inklusive vegetarischer und veganer Fertiggerichte. Sogar glutenfreie Fertiggerichte sind bei iglo erhältlich. Selbst Kunden mit alternativen Ernährungsmodellen müssen also nicht auf den Komfort von Fertiggerichten – sei es aus der Mikrowelle, dem Ofen, der Pfanne oder dem Topf – verzichten. 

Fertiggerichte – was sind die Vorteile?

Zubereitungszeit und Abwasch verringern sich:

Fertiggerichte punkten ganz klar beim Faktor Zeit! Die meisten iglo-Gerichte stehen schon in wenigen Minuten auf dem Tisch und können entweder in der Pfanne oder im Ofen zubereitet werden. Man sollte jedoch immer darauf achten, dass das Gericht gut durcherhitzt wird. Auch Fertiggerichte aus der Mikrowelle landen schnell und zeitsparend auf dem Teller. Apropos Teller: Das Spülen vieler Töpfe, Pfannen und Küchenutensilien fällt bei der Zubereitung von Fertiggerichten weg, was im turbulenten Alltag eine große Erleichterung sein kann. Zusätzlich wird so Wasser gespart, was die Umwelt freut. Ein weiterer zeitsparender Bonus: Das Schälen und Schneiden der Zutaten ist bei Fertiggerichten natürlich auch schon erledigt.

Nährstoffgehalt und Zusatzstoffe:

Da die iglo-Produkte fang- bzw. erntefrisch eingefroren werden, bleiben die Nährstoffe erhalten. Der Prozess des Schockfrostens ist ganz einfach und benötigt nur zwei Dinge: Wasser und Kälte. Durch das schnelle Gefrieren wird der Zellstoffwechsel gestoppt und das Lebensmittel dadurch haltbar gemacht – dabei werden wertvolle Vitamine und Mineralien sowie Geschmack und Textur geschützt. Bei iglo enthalten die meisten Produkte keine Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen. In der Packung ist genau das drin, was draufsteht – und zwar in absteigender Reihenfolge der Zutatenliste. Wer sich diese dann genauer ansieht, erkennt: iglo verwendet die gleichen Zutaten, mit denen Familien auch zuhause kochen. Wer sagt da noch, Fertiggerichte können nicht gesund sein?

Lagerfähigkeit und Portionierbarkeit:

Tiefkühl-Fertiggerichte können ganz einfach in der Tiefkühltruhe oder im Tiefkühlfach des Kühlschranks aufbewahrt werden – und das häufig für sehr lange Zeit.

Die beliebten Fischstäbchen zum Beispiel sind wie viele andere Produkte von iglo auch einzeln entnehmbar und damit ganz individuell portionierbar. Auch für Single-Haushalte sind die einzelnen Portionen ideal – gerade wenn sich das Kochen einer großen Mahlzeit nicht lohnen würde, ist ein schnelles Fertiggericht willkommen – vielleicht auch eine gute Gelegenheit, ein vegetarisches Fertiggericht zu probieren?

 

Gesunde Fertiggerichte von iglo

Im Sortiment von iglo finden sich schnelle Fertiggerichte für jeden Geschmack. Das Bami Goreng von iglo bringt zum Beispiel indonesische Aromen auf den Teller, während man mit den Tortellini in Käse-Sahne-Sauce die italienische Küche genießt. Diese leckeren Pfannengerichte sind innerhalb von Minuten zubereitet – und dank frischer und hochwertiger Zutaten ein echter Genuss. Wenn man selbst nicht ganz auf das Kocherlebnis verzichten möchte: Wie wäre es mit den iglo-Gemüseideen oder den Veggie Love-Produkten? Hier kann man sich seine eigene Kreation zaubern, indem man einfach das Gericht gut durchgart – abschmecken ist dank der beigefügten Kräuter und Gewürzmischung nicht mehr nötig – und selbiges dann zum Beispiel mit Reis, Kartoffeln oder einer leckeren Pasta anrichtet.

Auch die beliebten Schlemmerfilets von iglo werden gerne mit Reis kombiniert – in diesem Fall hat man dank Omega-3-reichem Fisch und Gemüsetopping bereits eine vollwertige Mahlzeit auf dem Teller. Wer sein Fertiggericht lieber low carb mag, lässt einfach den Reis weg und hat somit eine eiweißreiche Alternative. Für Menschen, die auf Gluten verzichten, gibt es bei iglo sogar glutenfreie Fertiggerichte, zum Beispiel das Schlemmerfilet Bordelaise glutenfrei.

Vegetarische Fertiggerichte 

Wer sich bewusst ernähren möchte, muss nicht auf die Vorteile von Fertiggerichten verzichten. Vegetarische Fertiggerichte bieten dank des schockgefrosteten Gemüses nicht nur einen hohen Nährstoffgehalt, sondern laden auch ein, selbst kreativ zu werden. Der Veggie Love Blumenkohlreis kann unter anderem mit Feldsalat, Joghurt und Tahini zu einer leckeren Buddha Bowl vermischt werden. Oder wie wäre es mit Pasta? Die Pastalini in Tomatensauce und die Pastalini in Rahmspinat-BLUBB-Sauce schmecken allein ganz hervorragend, aber lassen sich auch unkompliziert durch geröstete Pinienkerne oder einen frischen grünen Salat ergänzen.  Auch Vegetarier wünschen sich Comfort Food – wer sich fleischlos ernährt, sollte auf Seelenfutter nicht verzichten müssen. Hier kommt die vegetarische Lasagne ins Spiel: Die mit veganem Hack zubereitete Lasagne ist ideal für Flexitarier, Vegetarier und alle, die weniger Fleisch essen möchten.

Vegane Fertiggerichte

Für Menschen, die sich vollständig pflanzlich ernähren möchten, hat iglo auch vegane Fertiggerichte im Sortiment: Das leckere Chili sin carne mit Hack aus Erbsenprotein ist eine wunderbare Alternative für alle, die gerne auf tierische Produkte verzichten wollen. Veganer, die den Geschmack von Fischstäbchen aus ihrer Kindheit vermissen, freuen sich über die veganen Fischstäbchen aus Reis und Weizen, die gemeinsam mit dem Spinat mit Alpro ein schnelles, gesundes Fertiggericht ergeben. Ebenfalls eine echte Bereicherung für den Speiseplan sind die veganen Hackbällchen und die veganen Burger, die sich beide einfach zubereiten und in unzählige Gerichte integrieren lassen.